Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

kanoniere:beelitz2001 [2015/03/31 13:44] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Beelitz 2001 ======
  
 +Auch im Jahre 2001 startete das Kanonierteam der Schützengesellschaft Friedersdorf e.V. bei den 6. Offenen Brandenburgischen Landesmeisterschaften und Offenen Beelitzer Stadtmeisterschaften im Vorderladerkanoneschießen.
 +
 +Voller Elan starteten wir am Freitag nach Beelitz. Am Stadtbad fand um 18.00Uhr das traditionelle Böllern statt. Hier konnte tatsächlich festgestellt werden, dass Bronzerohre anders klingen als solche aus Eisen. Nach einigen Salven aus den 21 Rohren die samt ihren Putzern, Stopfern und Zündern angereist waren, wurde zum Abendbiwak geblasen. Dieses wurde aber nicht ausgedehnt, man musste ja für den nächsten Tag zum Wertungsschießen wieder fit sein. 5.30 schrillten die Wecker. Es wurde zügig gefrühstückt und Punkt um 6.00Uhr zog die Karavane auf den Truppenübungsplatz Brück. Dieser wurde den Vorderladerkanonenschützen für diesen Tag von der Bundeswehr zur Verfügung gestellt. Bereits beim Beziehen der Stellungen konnte des Team eine kleinen Rekord verzeichnen. Sieger im Wettbewerb um die größte Munitionskiste. Dass dies aber nicht immer ein gutes Ohmen sein muss sollte sich später noch zeigen. Von 7 - 12 begann das Probeschiessen,​ aber was war das? Durch den Transport in der großen Kiste kullerten die Kugeln so oft hin und her, dass sie zu klein geworden waren :-). Sie passten nicht mehr ordentlich ins Kanonenrohr. So mag es nicht verwundern, dass sie das Ziel leider des öfteren verfehlten. Die Stimmung der Kanoniere sank, die der angereisten Fans aus Friedersdorf und den umliegenden Orten nicht minder. Die Hoffnung aufs Wertungsschießen wurde immer geringer.\\
 +
 +
 +{{:​kanoniere:​be2001-01.jpg|Oh,​ was ist hier los?​!}} ​ {{:​kanoniere:​be2001-02.jpg|Die Kugel fliiiiiegt .... aber wohin?}}\\
 +   
 +Nach einer feierlichen Eröffnung mit der Funkengarde des Beelitzer Karnevalvereins begann um 13.00 Uhr das Wertungsschießen. Es kam, wie es kommen musste, wie versemmelten alle 5 Wertungsschüsse. Nur eine Hoffnung blieb - Das Spaßschießen. Ein fahrbares Bett war es diesmal was es in 100m Entfernung zu treffen galt. Hier hatten wir Glück, das Ziel war auch groß genug. Alles in allem sind wir doch noch sächsischer Meister geworden und die Zielsetzung für's nächste Jahr ist auch klar. Mit der richtigen Kugelgröße wird's auch was mit den Treffern.
 
kanoniere/beelitz2001.txt · Zuletzt geändert: 2015/03/31 13:44 (Externe Bearbeitung) · [Ältere Versionen]
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki